BZG auf der TU-Night 2018

Stand mit dem Identitätenlotto im Forumsgebäude
22. Juni 2018, 18 bis 1 Uhr

Die TU-Night ist ein Wissenschaftsevent mit Musikfestival. Dieses Jahr findet sie unter dem Motto „Vision & Wandel“ statt.

Das BZG ist mit dem Identitätenlotto präsent.
Lotto einmal ganz anders: In unserem interaktiven Spiel können Sie in eine zufällig gezogene Identität schlüpfen und deren Lebensweg gestalten. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten und Chancen – oder auch über die Hindernisse im Leben von verschiedenen Identitäten.

 

Schüler_innen spielen ILo in Hannover

Workshop „Liebesglück für alle“
15. Juni 2018, GEW Hannover

Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung und Schulung von Schüler_innenvertretungen in Bezug auf sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Es kommen ca. 20 Jugendliche ab 15 Jahren. Das Lehr-Lernspiel Identitätenlotto wird als Einstieg zur Auseinandersetzung mit dem Thema eingesetzt.

ILo erneut im Seminar in Wolfenbüttel

Fakultät Soziale Arbeit

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Campus Wolfenbüttel
6. Juni 2018

In einem Seminar der Sozialen Arbeit wird seit mehreren Semestern das Lehr-Lernspiel Identitätenlotto eingesetzt, so auch dieses Semester. Begleitet hat das Spiel Rebecca Gustke, zur Zeit Praktikantin am BZG. Einen kurzen Einblick in das Spielgeschehen gibt ihr Bericht.

Regenbogenfamilien für Pflegekinder – (k)eine gute Idee?

Podiumsdiskussion im Rahmen des Sommerlochfestivals
19. Juli 2018, 19 Uhr
Ort: großer Musiksaal der TU Braunschweig, Rebenring 58, 38106 Braunschweig

Menschen mit Kinderwunsch… und Kinder, für die liebevolle Pflegeeltern gesucht werden – könnte das eine Win-Win-Situation sein? „Regenbogenfamilien für Pflegekinder – (k)eine gute Idee?“ weiterlesen

1. Vernetzungstreffen „Hochschule lehrt Vielfalt!“

17. Mai 2018, 17-19 Uhr

Pockelsstr. 11, Raum 206 (2.OG), 38106 Braunschweig

Das erste Vernetzungstreffen dient dazu, den Kooperationspartner_innen das Projekt „Hochschule lehrt Vielfalt!“ ausführlich vorzustellen, über die nächsten geplanten Arbeitsschritte zu informieren und gemeinsam zu überlegen, wie die Kooperationen am Besten gestaltet werden.