Identitätenlotto im Endspurt

Ein Spiel quer durchs Leben.
Für die Lehre und die Freizeit

Erscheint Herbst 2018
Crowdfunding im Oktober 2018
Der genauer Termin wird erst über den ILo-Newsletter, dann die sozialen Medien bekanntgegeben.

Entdecke die Vielfalt* des Lebens! Wie ist das Leben in einer anderen Identität, die ich per Zufall erhalte? „Identitätenlotto im Endspurt“ weiterlesen

Hochschule lehrt Vielfalt!

Ein Pool an flexibel einsetzbaren Gender-Bausteinen für Schule & Bildung ist im Entstehen

Das Projekt möchte dazu beitragen, schulpädagogische Fachkräfte zu befähigen, der Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten im Fachunterricht und Schulalltag gerecht zu werden. Hierfür soll ein Pool an flexibel einsetzbaren Bausteinen zu verschiedenen Aspekten von Gender & Schule entwickelt werden. „Hochschule lehrt Vielfalt!“ weiterlesen

Gender-Lehrmaterialien für Schule und Bildung

Ziel des Projektes ist es, konkrete Lehrmaterialien für eine genderreflektierte Pädagogik zu entwickeln und diese in Schulen und Bildungskontexten mit Jugendlichen praxisnah zu erproben. Dazu soll eine Sammlung vorhandener Gender-Lehrmaterialien erstellt und auch neue Lehrmaterialien für Kinder und Jugendliche entwickelt werden. „Gender-Lehrmaterialien für Schule und Bildung“ weiterlesen

Interface: PersonalityXGenderXCulture

Transfer von Genderwissen in die Persönlichkeitspsychologie durch das Lehr-Lernspiel „Identitätenlotto“ und das „E-Learning-Projekt“ vom BZG

Mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 wird in der 5. Runde des Transferprogramms der TU Braunschweig das Projekt Interface: PersonalityXGenderXCulture gefördert. „Interface: PersonalityXGenderXCulture“ weiterlesen

ILo kommt ins Seminar nach Düsseldorf

Ethik und Persönlichkeitsbildung

12. April 2018
Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften

Juliette Wedl wird eingeladen, in dem Seminar mit den Studierenden in einer 3-stündigen Sitzung das Lehr-Lernspiel „Identitätenlotto“ einzusetzen. Die Studierenden werden nach dem Ziehen der Spielidentität in ausgesuchten Materialien (Büchern, Fotobände, Kurz-Videos, persönliche Geschichten) stöbern können, um so einen Eindruck zu den Lebensrealitäten der von ihnen gezogenen Spielidentität zu gewinnen.

ILo-Kurzvorstellung in Freiburg

Workshop Transferwissen I: „Gendersensitive Didaktik und Digitalsierung“

15. März 2018, Universität Freiburg

In dem Projekt Gendering MINT digital – Open-Science aktiv gestalten ist Juliette Wedl eingeladen, das Lehr-Lernspiel Identitätenlotto sowie das E-Learning-Projekt des BZG kurz vorzustellen.
Zum Programm der Tagung hier.
Zum Projekt Gendering MINT digital hier.

Interview in 20Minuten.ch

„‚Märchen können Diskussionen anstossen'“

Zur Diskussion über den unfreiwilligen Kuss in Grimms Märchen „Dornröschen“ wurde Juliette Wedl von der kostenlosen Schweizer Zeitung 20Minuten interviewt. Sie plädiert dafür, sexistische und andere problematische Handlungen in Märchen als Gesprächsanlass zu nutzen, um mit Kindern darüber ins Gespräch zu kommen, statt die Märchen zu verbieten, wie eine Mutter in London fordert.

Zur online-Version des Artikels „Dornröschen ist für Kinder ungeeignet“.
Zur Printversion des Artikels „Der Kuss in ‚Dornröschen‘ ist nicht einvernehmlich“ und dem Interview.

daw, 20Minuten, 28.11.2017