Gender & Alter

5. Braunschweiger Gender Forum

Tagung muss leider krankheitsbedingt abgesagt werden.

Freitag, 16. Januar 2015
10:00-16:00 Uhr
Ort: Ostfalia HaW, Fakultät Soziale Arbeit, Am Exer 6, Raum 147, 38302 Wolfenbüttel

Die Verantwortung der Gesellschaft für die wechselseitige Sorge statt ihrer Privatisierung, ihrer Vergeschlechtlichung und ihrer Entwertung wurde seit Beginn der Frauenbewegung kritisiert und eine Veränderung der (Geschlechter-)Verhältnisse eingefordert. Die sozialpolitischen Dimensionen von Gender & Alter zeigen: Das Thema ist komplex und hoch aktuell. Das Sprechen über die Care-Krise ist für unsere Epoche zum Normalzustand geworden. In dieser Arbeitstagung wollen wir über Verdeckungs-zusammenhänge nachdenken; d.h. Übersehenes bedenken, Verleugnetes oder Verdecktes aufdecken und als solches in die öffentliche Debatte einbringen.

Mit Blick auf die Vernetzungen der AkteurInnen in diesem Themenfeld und eine Intensivierung des Fachdialogs an den Braunschweiger Hochschulen laden wir ein zu einem Forum, in dem die drei Hochschulen (Ostfalia, TU, HBK) sowie Interessierte ihre Potenziale bedenken und einbringen können. Wir möchten mit Ihnen über Gender & Alter in den Austausch treten und mögliche weitere Aktivitäten in der Region planen.

10:00 –10:30 Begrüßung
10:30 –14:50 Vorträge
10:30-11:130 Prof. Dr. Margrit Brückner(FH Frankfurt/M.): Gender & Care –ein aktuelles Thema historisch betrachtet
11:30 –12:20 Prof. Dr. Antje Reinheckel(OstfaliaHaW): Zwischen Pflegen und Gepflegtwerden–Lebenslagen älterer Menschen im ländlichen Raum oder: Landärztin auf Hausbesuch
Prof. Dr. Bettina Wahrig(TU Braunschweig), Ljiljana Verner(MHH): Arzneimittel, Alter, Geschlecht

12:20 –13:00 Mittagspause

13:00-15:15 Vorträge
13:00 –13:50 Niedersachsen-Büro:
Wohnen im Alter –neue Perspektiven auf die Qualifikation aktiver Nachbarschaften und neuer Wohnformen
Yvonne Tietz, Dr. Ralf Lottmann (GLESA): SchwullesbischesWohnen im Alter –Neue Wege in der Daseinsvorsorge(?)
14:00 –14:50 Dr. Barbara Fried (Rosa-Luxemburg-Stiftung): Was verbirgt sich hinter „Care-Revolution“?
Prof. Dr. Hans Kühne (OstfaliaHaW): Nachdenken über Lebenserfüllung und Lebensverzweiflung im Alter oder: Auffälliges über Suizidalität alter Männer

15:15 –16:00 Podiumsdiskussion Verdeckungszusammenhängeaufdecken
mit Prof. Dr. Sabine Brombach (OstfaliaHaW), Dr. Sandra Augustin-Dittmann (TU Braunschweig), Nanna Heidenreich (HBK Braunschweig), Dr. Corinna Voigt-Kehlenbeck (OstfaliaHaW)

Zum Flyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.