Ziele & Profil

Ziele

Hier lassen sich drei Säulen benennen:

Forschungsunterstützung – Think Gender

Das BZG ist eine Plattform zur Vernetzung der Geschlechterforschung an den drei Hochschulen und zur Unterstützung von Forschungsvorhaben und -projekte, die Genderdimensionen berücksichtigen (wollen). Ziel ist es, die Ressourcen zu bündeln, die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern und die Gender Studies an den drei Hochschulen zu stärken.

Lehre – Teaching Gender

Das BZG stärkt aktiv die Lehre durch Angebote sowie innovative Lehrbausteine und unterstützt bei der Verankerung von Gender in Studiengänge. Ziel ist es, das Interesse von Studierenden an der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Themen der Frauen-, Männer-, Geschlechter- und Queerforschung zu wecken, Genderwissen zu vermitteln und Genderkompetenz zu fördern.

Transfer – Move Gender

Das BZG trägt zum Transfer von Genderwissen innerhalb der Hochschulen sowie in die Gesellschaft bei. Ziel ist es, Wissenschaftler*innen hinsichtlich der Integration von Genderaspekten in Lehre und Forschung zu unterstützen, zur Attraktivitätssteigerung von MINT-Fächern für (insb. weibliche) Studierende beizutragen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse in Schule, Unternehmen und Weiterbildung zu vermitteln.

Profil

Profilbildend für die Arbeit des Zentrums sind drei Aspekte:

der Brückenschlag zwischen Geistes-, Sozial-, Kultur-, Medien-, Kunst-, Natur- und Tech­nikwissenschaften.

– die starke Gewichtung der naturwissenschaftlichen und technischen Fächer.

– die Zusammenarbeit der drei unterschiedlichen Hochschultypen.