Teaching Gender?

3. Braunschweiger Gender Forum

Donnerstag 09. Februar 2012
Ort: Aula TU,  (3. OG), Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
Freitag 10. Februar 2012
Ort: Brunsviga , Studiosaal, Karlstraße 35, 38106 Braunschweig Abends: Aula HBK ,  (Gebäude 02), Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig

Schule ist kein geschlechtsneutraler Raum. Vielmehr werden asymmetrische Geschlechterverhältnisse und -bilder vielfach (re)produziert, nicht zuletzt in Folge einer (Bildungs-)Debatte, die zustimmend Geschlechterdifferenzen ins Zentrum ihrer Diskussion stellt. Eine reflektierte Pädagogik sollte sich mit dem (Un)Doing Gender in der Schule auseinandersetzen, um der wiederholten Produktion von Differenzen entgegenzuwirken. In diesem Sinne geht die Tagung folgenden Fragen nach: Auf welchen Ebenen und in welcher Weise wird Gender im Schulalltag und im Unterricht relevant? Welche Strategien eignen sich, um mit Geschlechteraspekten,-differenzen und Stereotype in der Schule umzugehen? Wie können Erkenntnisse der Gender Studies in den Fachunterricht einfl ießen? Auf welche Probleme stößt man dabei im Schulalltag?

Schwerpunkt der Tagung ist die praktische Anwendung
von Erkenntnissen aus den Gender Studies in der Schule und im Unterricht. Dies geschieht auch in Form der Präsentation und Diskussion konkreter
Unterrichtsentwürfe von Studierenden und einer für alle Teilnehmenden offenen Diskussionsrunde mit ExpertInnen aus Schule und Wissenschaft.
Die Tagung richtet sich gleichermaßen an WissenschaftlerInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, PraktikerInnen im Umfeld von Schule und Jugend, Studierende sowie an dem Thema Interessierte.

Programm

9. Februar 2012 TU Braunschweig, Aula
15:00 – 18:00 Workshop Unterrichtskonzepte
18:00 – 19:30 Abendvortrag

10. Februar 2012 Brunsviga, Studiosaal
10:00 – 11:30 Gender@Interaktion
11:30 – 12:00 Pause
12:00 – 13:30 Gender@Didaktik
13:30 – 15:00 Mittag
15:00 – 16:00 Gender@Unterricht
16:00 – 18:00 Offene Diskussionsrunde
18.00 – 19.30 Pause
19.30 – 20.30 HBK Braunschweig, Aula: Tanztheater

Zum Flyer hier.
Zum Plakat hier.