Gender Studies in der Online-Lehre

Zwei Handreichungen mit E- und Blended-Learning-Lehreinheiten erschienen

Cover Handreichung Band 2 zu E-Learning-Lehreinheiten aus den Gender StudiesWie lassen sich Gender Studies in der Online-Lehre vermitteln? Seit 2013 entwickelt das Braunschweiger Zentrum für Gender Studies digitale Lehreinheiten im Bereich der Gender Studies. Die Blended-Learning-Materialien sind teils fachspezifisch, richten sich aber auch an verschiedene Studienfächer und sind somit für einen interdisziplinären Zugang zur Vermittlung und Reflexion von Geschlechterwissen geeignet.
Im nun erschienenen Band 2 finden Sie acht E- bzw. Blended-Learning-Lehreinheiten aus den Gender Studies. Die inhaltliche Beschreibung wird jeweils ergänzt durch eine ausführliche Darstellung der didaktisch eingesetzten multi-medialen Instrumente, Methoden und Reflexionsansätze sowie der Ideen zur didaktischen Integration in verschiedene Online-Lehrformate. Dieser Band erweitert somit unser Angebot an konkreten Lehrbausteinen: In der ersten Handreichung 2016 wurden ebenfalls vier Konzepte veröffentlicht. Der Fokus von Band 1 liegt auf den Tools und Erfahrungen in der Umsetzung interdisziplinärer E- bzw. Blended-Learning-Lehreinheiten während der Band 2 nun das Augenmerk verstärkt auf die unterschiedlichen methodischen und didaktischen Formate der einzelnen Lehreinheiten legt. Beide Bände zusammen geben somit ein guten Einblick in verschiedene Aspekte der Online-Lehre.

Band 2: E- & Blended-Learning Lehreinheiten aus den Gender Studies (2019)

Cover Handreichung Band 2 zu E-Learning-Lehreinheiten aus den Gender StudiesWelche Lehreinheiten haben sich zur Vermittlung von Gender Studies in der Online-Lehre bewährt? Welche Ideen haben andere Lehrende entwickelt? Welche Methoden nutzen sie? Und wie sind die Lehreinheiten in die Lehrveranstaltung eingebaut?
Diese Fragen werden in der zweiten Handreichung anhand konkreter E-Learning-Lehreinheiten beantwortet. Vorgestellt werden methodische Lehrformate aus den Gender Studies, sei es im Blended-Learning, Flipped Classroom oder als einzelne Online-Sitzungen, die als einzelner Baustein in klassische Seminarveranstaltungen integriert werden können. Thematisch wird dabei ein weites Feld aufgespannt, das sich neben mehreren überfachlichen Konzepten von der Biologie über die Psychologie bis hin zur Politikwissenschaft erstreckt, wobei vielfach ein Transfer in andere Fächer möglich ist (Kurzübersicht).
Folgend Lehreinheiten sind versammelt:
– „Am Rande der Existenz: Warum sind Frauen öfter arm und Männer eher tot?“ (Dittmann/Winheller 2017)
– „Geschichtenbasiertes Lernen zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ (Burmann/Schradi 2017)
– „Biologisches Wissen im Geschlechterdiskurs“ (Götschel/Klenk 2019)
– „Gender (Studies) als Zugang einer wissenschaftsreflektierenden Analyse am Beispiel der Biologie“ (Nowak 2017)
– „Gender und Diversität in Teams“ (Kauffeld 2017)
– „Gender und Personalauswahl“ (Kauffeld 2017)
– „Interface: GenderXPersonalityXCulture“ (Hosser/Winheller/Schrder/Neumann/Cornelius 2018)
– „Identitätenlotto als ILo-Schatten“ (Wedl/Barrenscheen 2019)
Zunächst werden die Lehreinheiten beschrieben, ihr Aufbau skizziert und die Literatur aufgeführt. In einem gesonderte Kapitel werden die Aufgabenstellungen, Methoden und Reflexionsinstrumente zu den einzelnen Lehreinheiten dargestellt. Zusätzlich finden sich Beschreibungen zu vier Erklärvideos.
Diese Handreichung ist aus Projekt zu digitalen Lehrmaterialien in den Gender Studies am Braunschweiger Zentrum für Gender Studies hervorgegangen. Sie stärkten von Oktober 2013 bis Juli 2019 die Umsetzung von E- & Blended-Learning Szenarien an der Technischen Universität Braunschweig.

Die Handreichung Band 2 entstand im Rahmen des Projektes „E-Learning in den Gender Studies“ und wurde von 2016 bis 2019 durch  Studienqualitätsmittel der TU Braunschweig finanziert.

Zum Inhaltsverzeichnis hier.
Zum E-Book hier.

Band 1: Handreichung zur Nutzung von E-Learning-Lehreinheiten in den Gender Studies (2016)

Cover Handreichung Band 1 zur Nutzung von E-Learning-Lehreinheiten in den Gender StudiesWie Genderwissen digital vermitteln? Worauf ist zu achten bei der Konzeption und Durchführung von Online-Lehre? Welche E-Learning-Werkzeuge und Methoden stehen zur Verfügung? Und wie sehen konkrete Umsetzungen aus – vom Ablauf bis zur Aufgabenstellung?
Die 216 erschienene Band 1 gibt vielfältige Anregungen für alle, die Genderfragen  in ihr Seminar integrieren möchten. Er stellt vier Blended-Learning-Lehreinheiten zu folgenden Themen frei zur Verfügung:
– „Theorieansätze in den Gender Studies“ (Mayer/Wedl 2014)
– „Fachübergreifende Gender-Aspekte im Schulkontext“ (Mayer/Wedl 2014)
– „Interdependenzen soziale Ungleichheit & feministischer Interventionen“ (Mayer/Wedl 2015)
– „Umgang mit Andersheit/Differenz im beruflichen Alltag – Perspektiven der Konstruktion, Rekonstruktion und Dekonstruktion“ (Rohde 2015)
Neben diesen inhaltlichen Anregungen finden sich Hinweise zur methodischen Umsetzung in den Kapiteln „E-Learning: Von der Idee zur Durchführung“ und „E-Learning-Werkzeuge und Methoden“. Damit erhalten Lehrende Impulse für eine abwechslungsreiche Seminargestaltung mithilfe von virtuellen Lerneinheiten.

Die Handreichung Band 1 entstand im Rahmen des Projektes „Konzeption Lehrmaterialien Gender Studies“ und wurde von 2013 bis 2016 durch  Studienbeitragsmittel der TU Braunschweig finanziert.

Zum Inhaltsverzeichnis hier.
Zum E-Book hier.

Weitere Lehrmaterialien des BZG: http://gender.rz.tu-bs.de/lehre/lehrmaterialien/