Starke Instrumente für Gleichstellung und den Abbau von häuslicher Gewalt

Eine Veranstaltung zu CEDAW und der Istanbul-Konvention

27. November 2019
14:00 – 18:00 Uhr
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Wolfenbüttel)
AM Exer 6, 38302 Wolfenbüttel

Die Veranstaltung, organisiert von Prof. Dr. Ariane Brenssell, thematisiert im Rahmen der Woche der Menschenrechte die Bedeutung von CEDAW und Istanbul-Konvention (IK). Sie will die Menschenrechtskonventionen bekannter machen und verschiedene Akteur_innen in der Region zusammenbringen.

„Starke Instrumente für Gleichstellung und den Abbau von häuslicher Gewalt“ weiterlesen

Abschlussveranstaltung „Hochschule lehrt Vielfalt!“

Save the Date!

29. November 2019
16:00 bis 19:30h Programm, anschließend Vernetzung und offener Ausklang
Aula der TU Braunschweig, Pockelsstr. 11,
38106 Braunschweig

Programm folgt im Oktober

Mittelpunkt der Veranstaltung ist unser Markt der Möglichkeiten: An interaktiven Ständen kann ein Einblick in Materialien und Methoden der BZG-Projekte „Hochschule lehrt Vielfalt!“ und „Gender-Lehrmaterialien für Schule und Bildung“ gewonnen werden. Geboten wird u.a. ein queeres Quiz, Unterrichtsbausteine und eine Bücherkiste. Weitere Infostände geben Einblick in die Projektelandschaft in Braunschweig bzw. Niedersachsen, die für Veranstaltungen an der Schule zur Verfügung stehen: Angefragt werden u.a. SCHLAU, Queer Teachers Braunschweig und Valente.
Der offene Ausklang bietet Gelegenheit für Diskussionen und zur Vernetzung.

Zur Anmeldung hier.

„Abschlussveranstaltung „Hochschule lehrt Vielfalt!““ weiterlesen

Interdisziplinäre Konferenz zur Beziehung von Mensch, Maschine und Geschlecht

Abschlusskonferenz des Promotionsprogramm „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht KoMMa.G“

16.-19. Oktober 2019
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK,
Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig)

Das Promotionskolleg „Konfiguration von Mensch, Maschine und Geschlecht“ (KoMMa.G) lädt zu seiner Abschlusskonferenz 2019 ein.

„Interdisziplinäre Konferenz zur Beziehung von Mensch, Maschine und Geschlecht“ weiterlesen

Identitätenlotto auf dem Braunschweiger Theaterfest

Kommt vorbei und spielt mit!

Mit einem Stand im Foyer sind wir mit dem Brettspiel „Identitätenlotto. Ein Spiel quer durchs Leben“ auf dem diesjährigen Theaterfest am Sonntag den 08.09.2019 ab 14 Uhr präsent. Hier bieten wir allen einen kurzen Einblick in das Spiel an. Aber auch für Spielrunden ist gesorgt: Wer Lust hat, intensiver in das Spielgeschehen einzutauchen, kann sich an einen der Spieltische setzen. Treffpunkt ist am Stand im Foyer – von dort gehen wir um 15:30h und um 17:00h in den Spielraum. Es können jeweils 20 Personen ab 15 Jahre mitspielen, Karten sind solang der Vorrat reicht am Stand erhältlich.

Zum Programm des Theaterfestes hier.

Unternehmen setzen zunehmend auf Diversity

Angesichts des 50. Jahrestages von Stonewall berichtet das Handelsblatt über Gay-Marketing

Viele Unternehmen entwickeln inzwischen ein sogenanntes Gay-Marketing insbesondere für die Pride-Saison in den Monaten Juni und Juli. Nicht nur die Regenbogenfahne wird gezeigt, sondern auch Produkte in Regenbogenfarben präsentiert. Die queere Community veranstaltet in dieser Zeit zu unterschiedlichen Terminen vielerorts den Christopher Street Day (CSD) als Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intergeschlechtlichen und Transgender (LGBIT+).

„Unternehmen setzen zunehmend auf Diversity“ weiterlesen

Erster Braunschweiger Queerslam

Veranstaltung im Rahmen des Sommerlochfestivals

Bildnachweis: VSE e.V.

Freitag, 02. August 2019, 20:00 Uhr
(Einlass ab 19:30 Uhr)
Ort: Das Kult Theater
Hamburger Straße 273, 38114 Braunschweig

Der erste queere Poetry Slam in Braunschweig bietet ein buntes und wortgewandtes Line-up mit Menschen mit queerem Bezug. Dabei treten insbesondere Poet*innen, die sich mit dem Thema „queer“ identifizieren, mit selbstgeschriebenen Texten zu eben diesem auf einer Open Stage gegeneinander an.
Der Queer Slam findet im Rahmen des Sommerlochfestivals statt. Für den Eintritt sind Karten notwendig.
Mehr Informationen zum Queerslam hier.

Gender-Einrichtungen in Niedersachsen – Ein Überblick

LAGEN-Broschüre „Genderkompetenz in Lehre und Forschung“

Frauen- und Geschlechterforschung nehmen an Bedeutung zu – so auch in der niedersächsischen Hochschullandschaft. Immer mehr Hochschulen berücksichtigen Fragen von Geschlecht und Vielfalt in ihrer Lehre und Forschung. Gerade die interdisziplinäre Arbeitsweisen ermöglicht einen vielschichtigen Blick auf Gegenstände und Entwicklungsprozesse.
Die Broschüre gibt einen Überblick über die mittlerweile 12 Einrichtungen der Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen – darunter auch das BZG, eines der Gründungsmitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen (LAGEN).

„Gender-Einrichtungen in Niedersachsen – Ein Überblick“ weiterlesen

Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ wieder gedruckt vorrätig

Nun ist sie wieder da!

Band 1 unserer Broschüre ist frisch nachgedruckt und kann bei uns abgeholt werden. In ca. 70 Beiträgen werden wichtige Frage zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Schule behandelt. Hierbei sind ebenso Grundlagenwissen wie Analysen, Erfahrungsberichte und Tipps zu finden.

Zu unserer ausführlicheren Beschreibung der Broschüre hier.
Zum Downloaden der Broschüre hier (Menüpunkt Materialien).

„Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ wieder gedruckt vorrätig“ weiterlesen

Das Identitätenlotto ist veröffentlicht!

Nach über vier Jahren ist es soweit: Das Spiel geht in die Welt

Das kommunikative Lehr-Lernspiel ist in die Produktion gegangen. Es hat zahlreiche Testrunden mit vielen hilfreichen Rückmeldungen und mitdenkenden Köpfen hinter sich. Im spielecht Spieleverlag sind gerade die ersten Exemplare fertig geworden, die auf ihren Einsatz warten. Lasst uns wissen, wie es euch gefällt!

„Das Identitätenlotto ist veröffentlicht!“ weiterlesen

Workshop zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Schulalltag und Fachunterricht

Veranstaltung im Rahmen des Sommerlochfestivals

Mittwoch, 7. August 2019, 14 Uhr,
TU Braunschweig – Raum wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Was bedeutet nicht-binär? Wie wirkt sich „divers“ auf die Schule aus? Wie kann ich im Unterricht über Regenbogenfamilien sprechen? Wie sollte auf Diskriminierung reagiert werden? Über all diese Fragen wollen wir uns im Workshop austauschen. Gemeinsam lernen wir sexuelle und geschlechtliche Vielfalt kennen, überlegen pädagogische Handlungsmöglichkeiten bei Diskriminierungssituationen und zur Unterstützung eines Coming Outs. Es ist keinerlei Vorwissen notwendig. Eingeladen sind Lehrkräfte, Sozialarbeiter_innen und Studierende.

Mehr Informationen hier.
Anmeldungen an Annika Spahn mit Name, Institution und ggf. konkreten Fragen.