Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ wieder gedruckt vorrätig

Nun ist sie wieder da!

Band 1 unserer Broschüre ist frisch nachgedruckt und kann bei uns abgeholt werden. In ca. 70 Beiträgen werden wichtige Frage zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Schule behandelt. Hierbei sind ebenso Grundlagenwissen wie Analysen, Erfahrungsberichte und Tipps zu finden.

Zu unserer ausführlicheren Beschreibung der Broschüre hier.
Zum Downloaden der Broschüre hier (Menüpunkt Materialien).

„Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ wieder gedruckt vorrätig“ weiterlesen

Das Identitätenlotto ist veröffentlicht!

Nach über vier Jahren ist es soweit: Das Spiel geht in die Welt.

Das kommunikative Lehr-Lernspiel ist in die Produktion gegangen. Es hat zahlreiche Testrunden mit vielen hilfreichen Rückmeldungen und mitdenkenden Köpfen hinter sich. Im spielecht Spieleverlag sind gerade die ersten Exemplare fertig geworden, die auf ihren Einsatz warten. Lasst uns wissen, wie es euch gefällt!

„Das Identitätenlotto ist veröffentlicht!“ weiterlesen

Workshop zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Schulalltag und Fachunterricht

Veranstaltung im Rahmen des Sommerlochfestivals

Mittwoch, 7. August 2019, 14 Uhr,
TU Braunschweig – Raum wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Was bedeutet nicht-binär? Wie wirkt sich „divers“ auf die Schule aus? Wie kann ich im Unterricht über Regenbogenfamilien sprechen? Wie sollte auf Diskriminierung reagiert werden? Über all diese Fragen wollen wir uns im Workshop austauschen. Gemeinsam lernen wir sexuelle und geschlechtliche Vielfalt kennen, überlegen pädagogische Handlungsmöglichkeiten bei Diskriminierungssituationen und zur Unterstützung eines Coming Outs. Es ist keinerlei Vorwissen notwendig. Eingeladen sind Lehrkräfte, Sozialarbeiter_innen und Studierende.

Mehr Informationen hier.
Anmeldungen an Annika Spahn mit Name, Institution und ggf. konkreten Fragen.

Workshop „Liebesglück für Alle“

Zweiter gemeinsamer Workshop des BZG mit dem AK Queer der GEW

Freitag, 28. Juni 2019, 08-13 Uhr
GEW  Kreisverband Region Hannover
Berliner Allee 18, 30175 Hannover

Zum zweiten Mal laden der AK Queer der GEW in Hannover und das BZG  zum Workshop zum Thema „Liebesglück für Alle“ ein. Der Workshop richtet sich an (Vertretungs-)Schüler_innen der Hannoveraner Schulen sowie an deren Lehrer*innen.

„Workshop „Liebesglück für Alle““ weiterlesen

Schule lehrt/lernt Vielfalt!

Eine Broschüre zu wichtigen Fragen in der Schule

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule? Wieso ist das überhaupt ein wichtiges Thema? Und wie kann Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*freundlichkeit in der Schule gelebt werden? Unsere Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ gibt auf alle wichtigen Fragen zum Thema eine Antwort. „Praxisorientiertes Basiswissen und Tipps für Homo-, Bi-, Trans- und Inter*freundlichkeit in der Schule“, so der Untertitel ist der erste von zwei Bänden, in dem ca. 70 Beiträge von Pädagog *innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen auf ca. 240 Seiten versammelt sind.

„Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ weiterlesen

Queer Teachers

Vorstellung der Projekte „Hochschule lehrt Vielfalt!“ & Identitätenlotto

Der Stammtisch Queer Teachers ist ein Treffen von LSBGTI*-Lehrenden in der Region, die sich über Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt an Schulen austauschen. Das BZG stellt am 8. März hier seine Aktivitäten und Projekte rund um Schule vor.
Die Treffen sind offen und finden regelmäßig am 1. Freitag der ungeraden Monate im Onkel Emma von 18:30-20:00 Uhr statt.

Schulbücher und Geschlechterrollen

Vortrag auf der Leipziger Buchmesse

Samstag, 23. März 2019, 13:00-13:30 Uhr
Ort: Forum Kinder-Jugend-Bildung Halle 2, Stand B600, Messegelände, 04356 Leipzig

Im Programmbereich „Fokus Bildung“ hält Juliette Wedl am 23. März 2019 einen Vortrag, der sich insbesondere an (zukünftige) Lehrkräfte richtet. Eingeladen von der GEW spricht sie zur Frage, wie Schulbücher die Rollenbilder von Kindern und Jugendlichen beeinflussen.

Zur Ankündigung hier.

Ab wann und wie soll Sexualkundeunterricht stattfinden?

Die Augsburger Allgemeine macht sich für eine altersangepasste Thematisierung von Vielfalt stark

Unter der Überschrift „Mathe, Deutsch, Verhütung“ zeigt Dorina Pascher in ihrem Artikel verschiedene Positionen zu dem Thema auf. Mit Bezug auf Umfragen und Wissenschaftlerinnen wird für die Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Unterricht argumentiert. In ihrem Kommentar plädiert sie dafür, dass Schulen auch außerhalb des Biologie-Unterrichts „einen geschützten und professionellen Rahmen bieten“ , um über Sexualität und geschlechtliche Identität zu reden.

Zur Print-Ausgabe des Artikels.

Dorina Pascher, Augsburger Allgemeine, 27.11.2018

Genderwissen in die Schule?

SZ Interview anlässlich des ifo-Bildungsbarometers

Gender, Gleichstellung und sexuelle Gewalt soll in der Schule thematisiert werden, so die Ergebnisse des ifo-Bildungsbarometers von September 2018. Juliette Wedl antwortet auf die Fragen der Süddeutschen Zeitung online, warum es wichtig ist, über Gleichstellung und Gewalt mit Kindern zu sprechen und wie dieses auch in der Grundschule möglich ist. Dass das Hervorheben von Differenzen problematische Effekte hat und dass es mehr als zwei Geschlechter gibt kommt ebenfalls zur Sprache.

Zum Interview in der SZ hier.

Das Interview führte Larissa Holzki, Süddeutsche Zeitung, 13.09.2018

Schüler_innen spielen ILo in Hannover

Workshop „Liebesglück für alle“
15. Juni 2018, GEW Hannover

Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung und Schulung von Schüler_innenvertretungen in Bezug auf sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Es kommen ca. 20 Jugendliche ab 15 Jahren. Das Lehr-Lernspiel Identitätenlotto wird als Einstieg zur Auseinandersetzung mit dem Thema eingesetzt.